Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Feuerwehrseelsorge-PSU

logo-psu_590.jpg

 

Der Bereich Feuerwehrseelsorge–PSU hat folgende Aufgaben:

  • Feuerwehrseelsorge für Feuerwehrangehörige und deren Familien (ggf. vor), während und nach Einsätzen der Feuerwehr,
  • Psycho-soziale Unterstützung für Feuerwehrangehörige und deren Familien vor, während und nach Einsätzen der Feuerwehr,
  • Beratung von Führungskräften bei/in besonderen Lagen, Großschadenslagen und Katastrophen (s. Fachberater Seelsorge/PSU gem. F100)

 

Belastende Einsatzsituationen

Jede Einsatzkraft setzt sich immer wieder dem Risiko aus, durch Stress und traumatische Erlebnisse belastet zu werden. Es ist im Interesse der Feuerwehr und natürlich der Einsatzkräfte, dass solche Belastungen nicht zu Beeinträchtigungen im Leben führen.


Deswegen gibt es ein professionelles Angebot an Vorsorge und Nachsorge, das in Schleswig-Holstein landesweit einheitlich ist und auch im Kreis Stormarn zur Verfügung steht:

  • Vorbereitung auf psychische Belastungen und den Umgang mit ihnen in Aus- und Fortbildung (Primär-Prävention)
  • Begleitung und Unterstützung im Einsatz (Sekundär-Prävention)
  • strukturierte Nachsorge nach dem Einsatz (Tertiär-Prävention)
Unsere Besucher:
59373